Servercommunity Foren-Übersicht Servercommunity
Das informative Forum für Fragen rund um Server
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Versuch einer Installation
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Servercommunity Foren-Übersicht -> *BSD
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Daniel Seuffert
Der Investigator


Anmeldedatum: 22.06.2003
Beiträge: 1019
Wohnort: CH-9444 Diepoldsau, Schweiz

BeitragVerfasst am: Do Okt 28, 2004 16:03    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist unter FreeBSD nicht unbedingt gesagt, wie bereits gesagt verhält sich FreeBSD da etwas anders. Man sollte nie den Fehler begehen und irgend etwas von Linux in BSD als gegeben betrachten. Das fängt bei der Konsole an, geht über make bis hin zu vielen anderen Details. Ich weiss ja nicht, ob deine inodes wirklich zugelaufen sind, falls ja, dann kann eine solche Erscheinung (106% als Anzeige) unter FreeBSD auftreten. Es war ein möglicher Erklärungsversuch...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Dennis
Junior-Chef


Anmeldedatum: 21.06.2003
Beiträge: 2344
Wohnort: Schömberg (zw. Stuttgart u . Karlsruhe)

BeitragVerfasst am: Do Okt 28, 2004 16:06    Titel: Antworten mit Zitat

Inzwischen auch egal. Als Zeichen meines Willens (Wink) habe ich BSD jetzt ganze 3GB zugesprochen *G*.

Und bisher siehts gut aus. X läuft, jetzt bin ich grad dabei Gnome drauf zu packen. pkg_add ist sehr nett Smile

Das konfigurieren von X war auch klasse.

Die Doku von FreeBSD ist auch hervorragend.

Mal sehen, wies weitergeht Wink

BTW, wie aktuell sind denn z.B. die Gnome Pakete wenn ich per pkg_add installiere ?

Gruß Dennis

Edit: Hast du noch schnell ne Idee wie ich das normale Terminal auf 1024x768 bekomme ? Das steht auf 640x480
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Daniel Seuffert
Der Investigator


Anmeldedatum: 22.06.2003
Beiträge: 1019
Wohnort: CH-9444 Diepoldsau, Schweiz

BeitragVerfasst am: Do Okt 28, 2004 16:33    Titel: Antworten mit Zitat

Gnome kenne ich mich nicht auswendig aus, 2.8 ist glaube ich schon geportet, ich benutze immer noch KDE 3.1.4 Wink

Zwecks Auflösung Konsole: mehr als 800x600 wirst Du nicht schaffen, siehe z.B. http://www.bsdforen.de/showthread.php?t=951&highlight=konsole+aufl%F6sung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Dennis
Junior-Chef


Anmeldedatum: 21.06.2003
Beiträge: 2344
Wohnort: Schömberg (zw. Stuttgart u . Karlsruhe)

BeitragVerfasst am: Do Okt 28, 2004 17:06    Titel: Antworten mit Zitat

Also Gnome war jetzt erstmal nicht so prall.
Werd ma morgen weitermachen Smile

Gruß Dennis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Dennis
Junior-Chef


Anmeldedatum: 21.06.2003
Beiträge: 2344
Wohnort: Schömberg (zw. Stuttgart u . Karlsruhe)

BeitragVerfasst am: Do Okt 28, 2004 21:16    Titel: Antworten mit Zitat

Dem Gnome fehlt offensichtlich noch was.Muß ich morgen danach sehen. Treiber für die WLAN Karte hab ich gefunden, brauche aber noch die Kernelquellen. Bisher habe ich das Gefühl, dass X sauschnell ist. Mal sehen ob das Gefühl bleibt wenn Gnome besser rennt mit Metacity etc.

Na ich bin gespannt. Auf jeden Fall hast du mein Interesse geweckt Daniel Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Daniel Seuffert
Der Investigator


Anmeldedatum: 22.06.2003
Beiträge: 1019
Wohnort: CH-9444 Diepoldsau, Schweiz

BeitragVerfasst am: Do Okt 28, 2004 21:30    Titel: Antworten mit Zitat

Vorsicht mit den Geschwindigkeitsaussagen, das ist noch einiges an debug-code drinnen (falls Du 5.3 RC1 meinst), einiges ist auch noch giant-locked und der scheduler ist mittlerweile von ULE wieder zurück auf einen modifizierten BSD 4.4 zurückgeswitched worden. FreeBSD user beklagen bis heute noch sowohl in 5.2.1 als auch 5.3 eine im Vergleich zur 4er branch deutlich schlechtere performance, aber man arbeitet daran. Wink FreeBSD lässt sich übrigens durch die Arbeit von Alexander Langer aka netchild auch mit dem icc kompilieren, das bringt bis zu 30% performance mehr (jaja Henning, geh mal ran und tobe dich an allen esoterischen compiler options aus... Very Happy). Es laufen auch Arbeiten mit TenDRA, einem Compiler mit Berkeley-Lizenz, der hoffentlich irgendwann mal den in FreeBSD-Kreisen sehr unbeliebten gcc ersetzen kann/soll. FreeBSD oder besser BSD allgemein hat die äusserst löbliche Angewohnheit unter Last wesentlich performanter zu agieren als irgendwelche Linuxe. Ist die Linux-Kiste schon in die Knie gegangen rennt Beastie ungerührt weiter. Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Dennis
Junior-Chef


Anmeldedatum: 21.06.2003
Beiträge: 2344
Wohnort: Schömberg (zw. Stuttgart u . Karlsruhe)

BeitragVerfasst am: Do Okt 28, 2004 21:33    Titel: Antworten mit Zitat

Also was die grafische Oberfläche angeht, fond ich isses flott. Aber ich mach heut net weiter, denn ohne Internet (mangels WLAN) und Zweitrechner machts keinen Sinn. Mal sehen ob ich morgen Zeit finde.

Daniel meinst du kannst rausfinden wie ich gnome2 wieder deinstalliere ? pkg_delete gnome2 geht nicht, pkg_add -r gnome2 schon Wink

Würde gerne doch per port installieren. btw port-System ist saugeil, ist das ähnlich wie emerge bei Gentoo (kenn ich gar net) ?

Gruß Dennis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Daniel Seuffert
Der Investigator


Anmeldedatum: 22.06.2003
Beiträge: 1019
Wohnort: CH-9444 Diepoldsau, Schweiz

BeitragVerfasst am: Do Okt 28, 2004 21:51    Titel: Antworten mit Zitat

Installier dir portupgrade, da ist pkg_deinstall bei, damit deinstalliert es sich einfacher als mit pkg_delete, oder noch besser pkg_cutleaves (auch in den ports wie immer).

Emerge von gentoo ist von FreeBSD abgeschaut und verbessert worden. Emerge ist im Prinzip genau das Gleiche, halt nur moderner, weil wesentlich später entstanden. Unterschied ist auch, daß FreeBSD mittlerweile über 11.400 ports zählt, gentoo deutlich weniger (ich weiß nicht wieviele dort), das ist auch ein Grund, weshalb gentoo in dem Bereich schneller wirkt und auch ist.

Ports ist genau das, was BSD so geil macht (bei NetBSD heisst es etwas anders, ist aber das Gleiche btw). Normalerweise zieht man einfach alles aus den ports, fertig. Nur in Ausnahmefällen verwendet man packages oder baut es den Sourcen direkt. Ein berühmter und leidiger Fall dafür ist zu Beispiel Java nativ (am Besten aus den Sourcen, wenn man es braucht/will) oder OpenOffice. Das sind aber wirklich Randbereiche.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Dennis
Junior-Chef


Anmeldedatum: 21.06.2003
Beiträge: 2344
Wohnort: Schömberg (zw. Stuttgart u . Karlsruhe)

BeitragVerfasst am: Do Okt 28, 2004 21:56    Titel: Antworten mit Zitat

Okay. portupgrade aus den ports oder per package ?
Ich freu mich schon echt auf morgen. Mausrad muß auch noch rennen. Dann den gdm und X schon beim booten starten...na ich seh morgen hoffentlich klarer, die ganze port Geschichte fasziniert mich jedenfalls jetzt schon Wink

Gruß Dennis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Daniel Seuffert
Der Investigator


Anmeldedatum: 22.06.2003
Beiträge: 1019
Wohnort: CH-9444 Diepoldsau, Schweiz

BeitragVerfasst am: Do Okt 28, 2004 22:06    Titel: Antworten mit Zitat

portupgrade natürlich genauso aus den ports. Bei der Maus hast Du wahrscheinlich xconfigure nicht oder nicht richtig gemacht und/oder den Deamon noch nicht gestartet (ins Blaue geraten).

Wegen startx: Beliebtes Problem in FreeBSD für Neuanfänger, die startx als user und nicht als root machen wollen (hoffentlich).

Lege unter dem user den du benutzen möchtest die Datei .xinitrc an:

% echo "exec 'irgendein wm'" > ~/.xinitrc"

Wenn das X-Window-System danach mit startx gestartet wird, erscheint die Oberfläche des gewünschten wm. Du kannst natürlich auch mehrere wm parallel installieren. In den ports sind über 120 wm zu finden, nimm dir Fluxbox, KDE, ion, blackbox, xfce oder was immer Du möchtest.

edit: Hast Du eigentlich xorg oder xfree86 genommen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Dennis
Junior-Chef


Anmeldedatum: 21.06.2003
Beiträge: 2344
Wohnort: Schömberg (zw. Stuttgart u . Karlsruhe)

BeitragVerfasst am: Fr Okt 29, 2004 06:57    Titel: Antworten mit Zitat

So jetzt nochmal zu mir Wink

Habe Xorg installiert, die Sache mit dem Benutzer habe ich bereits gemacht (.xinitrc). Nur bringt der Gnome seltsame Fehler und Abstürze, ich vermute, dass das mit Metacity zusammenhängt.

Grmpf, ich bekomme aber einfach diesen Gnome per Package nicht mehr runter....

Edit: habe jetzt im Portverzeichnis von Gnome mal ein make deinstall und danach ein make install clean gemacht.

Edit2: Sehr Strange...metacity ist zwar drauf, es fehlen aber wohl noch themes. Die sollen bei den ports in x11-toolkits/gnome-themes liegen, tun sie aber nicht

Edit3: Falsche Angabe bei make search name=gnome-themes. Liegen nicht in x11-toolkits sondern in x11-themes

Gruß Dennis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Dennis
Junior-Chef


Anmeldedatum: 21.06.2003
Beiträge: 2344
Wohnort: Schömberg (zw. Stuttgart u . Karlsruhe)

BeitragVerfasst am: Fr Okt 29, 2004 07:58    Titel: Antworten mit Zitat

Völlig undurchschaubar an was die Fehler liegen, da sind Verzeichnisse nicht vorhanden die da sein müßtenb etc...

Ich werde mich jetzt erstmal an einer stable-Version versuchen (5.2.1) und sehen ob dort die selben Fehler auftreten.

Evtl. liegts ja doch am BETA-Status.

Gruß Dennis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Dennis
Junior-Chef


Anmeldedatum: 21.06.2003
Beiträge: 2344
Wohnort: Schömberg (zw. Stuttgart u . Karlsruhe)

BeitragVerfasst am: Fr Okt 29, 2004 10:16    Titel: Antworten mit Zitat

Also mit 5.2.1 konnte ich Gnome problemlos zum laufen bringen. Aber: Veraltetes X (Xfree), Xorg Pakete sind nicht verfügbar, für den Port fehlt Speicherplatz.
Veraltetes Gnome, es fehlen ne Menge nützliche Utils.

Vielleicht habe ich auch zuvor irgendwas falsch gemacht bei der Beta...ich glaub ich such nochmal was es sonst so gibt.

Was meinst du Daniel ?

Edit: BTW Hast du es bereits geschafft dass in meinem CD-Mäppchen mehr BSD als Linux CD's sind. Hab da grad auch noch entdeckt dass ich mal mit OPenBSD rumgespielt hab, da liegt noch OPenBSD 5.0 drin Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Daniel Seuffert
Der Investigator


Anmeldedatum: 22.06.2003
Beiträge: 1019
Wohnort: CH-9444 Diepoldsau, Schweiz

BeitragVerfasst am: Fr Okt 29, 2004 12:45    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn ich ganz ehrlich sein soll, dann vermute ich, daß bei der Installation etwas schief gegangen sein muss. Gnome ist nicht gerade ein selten benutzter wm und es funzt auch unter BSD tadellos; ich habe in letzter Zeit auch keine Beschwerden darüber gesehen. Leider habe ich wie gesagt keine Erfahrungen damit. Vielleicht wäre es besser Du beginnst nochmal von vorne. Daß Du eine OpenBSD 5.0 Diskette hast wage ich zu bezweifeln, wir sind gerade bei 3.6. Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Dennis
Junior-Chef


Anmeldedatum: 21.06.2003
Beiträge: 2344
Wohnort: Schömberg (zw. Stuttgart u . Karlsruhe)

BeitragVerfasst am: Fr Okt 29, 2004 12:50    Titel: Antworten mit Zitat

Lol warscheinlich verschrieben. Es steht OpenBSD 5.0 drauf. Warscheins isses aber FreeBSD.

Egal. Gerade habe ich mal FreeBSD 5.3 RC1 installiert....aber da gibts gar keine X-Pakete (per pkg_add) kann das sein ?

Ich bau mir grad den Xorg Port und hoffe das tut, wenn nicht hab ich irgendwie ein Problem und langsam keine Lust mehr....

Na irgendwie wirds doch ma hinhauen....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Servercommunity Foren-Übersicht -> *BSD Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de